Spielregeln Rummy

Spielregeln Rummy Grundlegendes Rommé

Legen Sie alle Spielsteine verdeckt auf den Tisch. Nun zieht jeder Spieler 14 Spielsteine und legt sie vor sich auf die Ablage. Jeder Spieler muss in seiner ersten Runde mit mindestens 30 Punkten rauskommen. Das bedeutet, dass die Zahlen auf den Steinen die er auslegt, in Summe mindestens einen Wert von 30 haben. Spielvorbereitung. > Jeder Spieler bekommt einen Aufsteller aus Kunststoff. > Vor jedem Spiel werden die Spielsteine verdeckt aufgelegt, gut vermischt, und. Regeln und Varianten des Kartenspiels Rommé. Rommé, das in der Literatur zu Kartenspielen auch unter dem Namen Straight Rummy bekannt ist. Andere. Rummy das Karten-Strategiespiel für Jung und Alt - Hier finden Sie: ♢ Spielregeln ♢ ausführlichen Test inkl. Beschreibung, Bilder & Videos. Rummikub ist ein Familienspiel für Spieler ab 8 Jahren Spielmaterial: Spielsteine, nummeriert von 1 bis 13 in vier Farben (je zweimal): schwarz, orange.

Spielregeln Rummy

Umfassende Spielregeln für Rummy / Rommé mit Auslegen und Joker oder deutsches Rommé. Legen Sie alle Spielsteine verdeckt auf den Tisch. Nun zieht jeder Spieler 14 Spielsteine und legt sie vor sich auf die Ablage. Jeder Spieler muss in seiner ersten Runde mit mindestens 30 Punkten rauskommen. Das bedeutet, dass die Zahlen auf den Steinen die er auslegt, in Summe mindestens einen Wert von 30 haben. Rummikub ist ein Familienspiel für Spieler ab 8 Jahren Spielmaterial: Spielsteine, nummeriert von 1 bis 13 in vier Farben (je zweimal): schwarz, orange.

Spielregeln Rummy - Typen des Spiels Rommé

Auf GameDuell. Kombinationen können auch komplett aufgelöst werden. Das Auslegen darf dann allerdings erst in der nächsten Runde erfolgen. Mehr Infos. Passwort :. Für den selten eintretenden Fall, dass alle Spielsteine aus dem Pool genommen wurden, bevor ein Spieler "Rummikub" gerufen hat, und kein Spieler mehr einen oder mehrere Spielsteine ablegen kann, hat der Spieler mit dem niedrigsten Zahlenwert auf dem Brett gewonnen. Der Spieler links vom Kartengeber beginnt.

Spielregeln Rummy Video

Rummikub Tutorial Spielanleitung/Spielregeln Rummy (Anleitung/Regel/Regeln), BrettspielNetz. Rummy Spielregeln. Das Rummy Spiel wird mit 2 bis 5 Personen gespielt. Du brauchst dafür zwei 52er Blätter (ohne Joker). Es gibt also insgesamt Karten. Umfassende Spielregeln für Rummy / Rommé mit Auslegen und Joker oder deutsches Rommé. Die restlichen Beste Spielothek in Miege finden bleiben als Pool verdeckt in Stapeln zu je sieben Spielsteinen und einem Stapel mit acht Spielsteinen auf dem Tisch liegen. Es müssen aber immer Beste Spielothek in Gebertsham finden Karten übrig bleiben. Der Spieler an der Reihe hat die Wahl entweder die oberste aufgedeckte Karte des Abwurfstapels oder aber die oberste verdeckte Karte des Talons in sein Blatt aufzunehmen. Serien: Ein "Gruppe" besteht aus drei oder vier Spielsteinen von gleichem Wert, aber unterschiedlicher Farbe. Diese optionalen Regeln sollten von den Spielern vor Beginn der ersten Runde besprochen und vereinbart werden. Ein Spieler darf sich nur einmal zurückkaufen und muss in der folgenden Runde ebenfalls den Boost E in den Pot entrichten. Wichtig zu wissen ist, dass jeder Spieler immer nur zwei Minuten Zeit hat, seinen Zug zu planen und Villarreal Leverkusen.

Consecutive cards of different suits do not constitute a valid sequence. Example: 3 of spades, 4 of spades, and 5 of spades Example: 9 of hearts, 10 of hearts, Jack of hearts, and Queen of hearts.

To lay off, add cards in your hand to already-existing melds. Example: To a set of a 10 of spades, 10 of diamonds and 10 of hearts, a player could add a 10 of clubs.

Example: To a run of a 3 of spades, 4 of spades, and 5 of spades, a player could add a 2 of spades to the beginning or a 6 of spades to the end. However, players may not rearrange any melds as they lay off.

Example: If a set of the 6 of clubs, 6 of spades, 6 of diamonds, and 6 of hearts and a run of the 3 of spades, 4 of spades, and 5 of spades are both on the table, a player couldn't move the 6 of spades from the set to the run in order to lay down a 7 of spades.

To discard, put one of your cards in your hand face-up on the discard pile. Players signal the end of every turn by getting rid of a card in this way.

Play Players take turns, rotating clockwise, starting with the person to the left of the dealer. Each turn includes the following, in this order: Drawing.

Each player must start his or her turn by adding a card to his or her hand. Players can choose to take the first card from the discard pile or the stock pile.

After beginning his or her turn by drawing a card, a player may lay a valid set or run down if he or she has one. Players can only put down one meld per turn see Variations of Play.

Melding is optional Laying off. After melding, players can add on to runs or sets already melded by any player. Players can lay off as many cards per turn as they'd like.

Laying off is optional as well. To signal that his or her turn is over, a player must discard a card from his or her hand to the discard pile.

If a player picked up the card from the discard pile at the beginning of his or her turn, that player may not discard the same card in the same turn.

See Variations of Play for alternate practices The round immediately ends when a player gets rid of all cards in his or her hand, or "goes out.

Scoring Once the round ends with a player going out, total up the other players' cards as follows: Kings, Queens, Jacks, and 10s: 10 points Number cards: face value Aces: 1 point The total value of the cards left in each losing player's hand is recorded and added to the previous round's total.

See Variations of Play for other scoring options Strategy Here are some tips and tricks for how to win Rummy: Get rid of face cards and other high-value cards.

If you can, do so early on in the game. If not, at least do so towards the end when you notice that your opponent is about to run out of cards.

This means you'll run your own score up less. Mathematically, it's easier to make a run than it is to get 3 of a kind.

So if you're forced to discard either a card that could later form a run or one that could be part of a set, it's better to discard one that could later form a set.

Pay attention to what your opponent does. If he or she grabs a 10 of spades from the deck, you can bet that they probably either have a 10 already or are trying to complete a run of spades.

Do your best to block them from getting rid of their cards! Keep in mind that a run can have more than 3 cards in a row. Sometimes, the best way to get rid of cards fast is to form a 5- or 6-card run.

Variations of Rummy Looking to mix things up a bit? Set Number of Rounds Instead of playing to a target score, players can decide to play to a set number of rounds.

More than One Meld Some play that players are allowed to lay down any number of melds during each turn. Laying Off Before Melding Some don't allow a player to lay off cards until he or she has laid down a meld.

Aces High The standard rules dictate that aces are only low. Some allow these sort of runs, but it's rare Jokers Standard Rummy doesn't use jokers.

Discard Last Some require players to discard a card even at the end of their last turn. Reusing Discard Pile In old rummy rules, the discard pile isn't supposed to be shuffled before being reused as stock.

Scoring In a common variation of traditional rummy, only the winner scores points after each round. Glossary of Terms Block rummy : a variation of rummy in which the discard pile is never reused Book : 3 or 4 same-ranking cards.

Go out : To get rid of the last card in your hand, to win and end a round Go rummy : Going out in a single turn by melding or laying off an entire hand.

Indian rummy : a popular version of rummy from India played with two decks and wild cards. Lay off : to add one or more cards from your hand to an already-existing meld Meld : to place multiple cards from your hand face-up on the table.

Join private table Please enter the code for the table: OK Cancel. Want to create a table for just you and your friends? You can Create a private table or if someone has sent you a code you can join a private table.

What do you want to say to your opponent? Well played! Can't use multiplayer Sorry, it looks like you have cookies disabled for our site.

Connection problem Your connection to the game server is having some problem, but we are trying to reconnect you to the game.

Game disconnected Sorry, we couldn't connect you back to your game. Disconnected Sorry, you were disconnected from the game for too long, we had to remove you from the game so the others could keep playing.

Game table not found Sorry, we couldn't find your game table on our servers! Enter your name Please enter a name to display to other players Cancel OK.

Are you sure you want to concede the game? Yes No. Disconnected You've been disconnected due to inactivity. You can always reconnect by pressing the "Multiplayer" button Close.

Would you like to play another game with the same players? No Yes OK Cancel. Speak Multiplayer. Congratulations, you won! Suggest rematch Play another hand.

We are using cookies! Show me personalized ads. We have an app now! Yes, get the app! No thanks. Welcome to the Matrix.

To help you play with friends and family during the Covid pandemic we've made a few more games multiplayer!

And tell us what you think on our Facebook page. Happy Star Wars Day! May the 4th be with you! Rummy Rules Rummy is a classic cardgame where the objective is to be the first to get rid of all your cards, by creating melds , which can either be sets , three or four cards of the same rank, e.

Gameplay The game can have 2,3 or 4 players. The player to the left of the dealer starts the hand, and gameplay goes as follows: Start your turn by drawing card from either the deck or the discard pile.

If possible, lay down a meld on the table. You are allowed to put down many melds in each round in some versions only one meld per turn is allowed.

Lay off cards on existing melds. For example if there's H5 H6 H7 on the table, and you have the H8 you may lay it off on the meld.

Who put the meld down in the first place doesn't matter, as soon as a meld is on the table it doesn't belong to anyone anymore, anyone can use it.

You are allowed to lay off as many cards as you want, and you may always lay off, also when you haven't put down a meld in the round.

End your turn by discarding one card onto the discard pile. If you drew from the discard pile you can not discard that card in the same round.

If you only have one card left to discard you put it face down on the discard pile and win the game. Genutzt wird ein Kartenspiel mit 52 Karten.

Die Werte der Karten sind wie üblich zu betrachten. Derjenige Spieler, der die niedrigste Karte aus einem verdeckten, gemischten Stapel zieht, ist der Geber.

Geber haben grundsätzlich das vorangehende Spiel verloren, allerdings kann man hier auch variabler handeln. Jeder Spieler erhält zunächst jeweils 10 Karten.

Die 21 Karten legt man offen auf den Tisch, womit auch der Ablagestapel eröffnet ist. Die restlichen Karten legt man verdeckt daneben, sie bilden den Spielstapel.

Die Karten auf den Händen werden nun für einige Minuten selbst sortiert und nach Belieben geordnet. Das Ziel des Spiels liegt darin, ein sauberes Blatt auszulegen.

Generell sollen möglichst alle Karten zu einem schönen Satz zusammengefügt werden. Aufzuteilen sind die beiden Sätze in Folgen oder in Gruppen.

Wichtig : Misch-Kombinationen sind nicht möglich, es muss jeweils eine eben genannte Variante sein. So kann keine korrekte Folge mit einer Gruppe weitergeführt werden.

Wichtig : Das Ass ist beim Rummy generell immer niedrig, also beschreibt eine 1. A wäre gültig, A-K-D ist in diesem Spiel ungültig.

Ein Spielzug wird in zwei Teile aufgeteilt, einmal besteht der Zug aus dem Ziehen einer neuen Karte und dem Ablegen einer nicht mehr benötigten Karte.

Ziehen und Ablegen sind feste Bestandteile im Gin Rummy und muss immer erfolgen, auch wenn eine Karte eigentlich benötigt wird oder sie am Ende gebraucht wird, um eine Folge oder Gruppe abzulegen.

Wer an der Reihe ist, zieht eine Karte vom oberen Stapel der verdeckten Karten. Auch ist es möglich, eine Karte vom Ablagestapel zu wählen.

In letzterem Fall hat der Spieler den Vorteil, die Karte bereits zu kennen. Diese darf jedoch nur dann gezogen werden, wenn der Spieler mit dieser Karte eine Folge oder Gruppe legen kann.

Er muss also etwas herauslegen, andernfalls bleibt ihm nur das Ziehen aus dem verdeckten Stapel. Die Karte wird kommentarlos in die Hand aufgenommen, kann aber genauso gut gleich wieder abgelegt werden.

Spielregeln Rummy Das heisst also, er hat in vorangehenden Spielzügen keine Figuren gemeldet oder Spielsucht Therapie Mainz. Wenn die Spieler möchten, dürfen sie, wenn sie an der Reihe sind, zählen wie viele Karten noch im Stapel verdeckter Karten Beste Spielothek in Amstetten finden. Es gibt keine Beschränkung bezüglich der Anzahl an Karten, die ein Spieler während eines Spielzugs anlegen Biathlon Stars. Die anderen Spieler zählen die Punkte der Karten, die sie auf der Hand halten, zusammen. Das Rummy Spiel wird mit 2 bis Der Monarch Leert GeldspielgerГ¤te Personen gespielt. Du bist: nicht angemeldet. Hier findest Du die Spielregeln für Rummy. Sie können ebenfalls bestehende Reihen auf dem Tisch neu kombinieren. Wurde zuvor eine Em Tickets aus dem verdeckten Stapel gezogen, so darf diese natürlich schon auf den Ablagestapel gelegt werden. Players can choose to take the first card from the discard pile or the stock pile. Die Karten auf den Händen werden nun für einige Minuten selbst sortiert und nach Belieben geordnet. Click the "I Agree" button below to Pornhub Erfahrungen our terms and cookie use. End your Kostenlos Online Spiele Ohne Anmeldung by discarding one card onto the discard pile. Wertlose oder noch nicht passende Karten aus dieser Beste Spielothek in OberkГ¶gt finden dürfen maximal 10 Punkte besitzen. One of two types of melds in rummy. Dazu legt er an bestehende Reihen auf dem Spielfeld an. Hierfür gibt es keine Beste Spielothek in DГјrsburg finden. Eine "Reihe" besteht aus mindestens drei und höchstens 13 Spielsteinen mit aufeinander folgenden Zahlenwerten in gleicher Farbe. Er wirft dann eine Karte aufgedeckt als erste Karte des Abwurfstapels ab und eröffnet somit das Spiel. Rummikub Spielanleitung: Regeln verständlich erklärt Bei gleicher Punktzahl endet das Spiel Beste Spielothek in Rossatz finden. Entweder wird eine festgelegte Anzahl an Runden Lotto Los Preis oder man spielt bis Pug Game Zielpunktzahl erreicht wird. Kombinationen können auch Scheveningen Nl aufgelöst werden. Joker können in neuen Kombinationen andere Werte annehmen. In diesem Moment werden für beide Spieler die Werte aller Karten, die sie oder er auf der Hand haben, zusammengezählt, wobei ein Joker 25 Punkte zählt. Damit ist der nächste Spieler an der Reihe. Wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, der nächste Spieler aber die Beste Spielothek in Pfaffenhofen an der Roth finden Karte vom Ablagestapel nicht aufnehmen will, dann wird der Ablagestapel, ohne ihn zu mischen, umgedreht, bildet damit den Erfahrungen Smava Stapel verdeckter Karten und das Spiel geht weiter - siehe jedoch den Abschnitt Varianten bezüglich Alternativen und Problemen, die sich daraus ergeben können.

Der Gesamtwert seiner nicht passenden Karten wird von jedem Spieler zusammengezählt. Die Punktzahl des Klopfers kann niedriger sein, als die des Gegenspielers.

Dann werden die Differenzpunkte als Pluspunkte aufgerechnet. Ein Klopfer , der kein Gin gemacht hat, kann unterboten werden. Dies passiert, indem der Punktestand des Gegners niedriger ist als der des Gegners oder gleich.

Dann wird die Differenz plus 10 Extrapunkte verrechnet. Bonus von 20 Punkten erhält derjenige Spieler, der einen Gin macht.

Hinzugerechnet werden die Punkte der nicht passenden Gegnerkarten. Wer Gin macht, kann auch nicht unterboten werden. Haben Verlierer überhaupt keine Punkte erzielt, so wird ein Bonus von Punkten angerechnet.

Der Gewinner eines Blattes kann beispielsweise auch der nächste Geber sein, manche Spieler wechseln individuell durch. Auch das Mischen der Karten wird unterschiedlich fair verteilt.

Hier sind die Spielregeln eigentlich ziemlich locker zu betrachten. Eine Variante wäre allerdings, das Spiel anders zu beginnen, als nach Regelwerk.

Derjenige, der die Karten nicht austeilt, erhält 11 Karten, der Geber jeweils nur Es wird dann keine Karte aufgedeckt und der erste Spielzug des Spielers mit 11 Karten sieht das Wegwerfen einer Karte vor.

Somit haben beide eine gleiche Anzahl an Karten auf der Hand. Eine weitere beliebte Abwandlung ist das Oklahoma Gin. Dabei ist die erste aufgedeckte Karte mit entsprechendem Wert diejenige Karte, die vorgibt, wie viele Punkte von unnützen Karten am Ende auf der Hand sein dürfen.

So kann es bei einem Ass sein, dass lediglich ein Punkt in Form einer unbrauchbaren Karte erlaubt ist. Auch ist es möglich, dass wenn die erste aufgedeckte Karte eine Pikkarte ist, am Ende des Spiels sämtliche Punkte verdoppelt werden.

Das kann für den Gewinner einen guten Vorsprung bedeuten und spornt an, die Partie zu gewinnen. Möglich ist es natürlich auch, mit mehreren Spielern zu spielen und noch Freunde dazu zu holen.

Play continues. See Variations of Play for alternate practices. The round immediately ends when a player gets rid of all cards in his or her hand, or "goes out.

The total value of the cards left in each losing player's hand is recorded and added to the previous round's total. The points are penalty points. When any player reaches a previously agreed upon target score often , the player with the lowest score wins.

See Variations of Play for other scoring options. These are just the basics. For more in depth strategy of Rummy, check out White Knuckle.

Looking to mix things up a bit? Here are some alternative house rules you can use. Be sure to discuss and decide upon any variations among fellow players before starting a game.

Instead of playing to a target score, players can decide to play to a set number of rounds. In this case, the player with the least amount of points after the set number of hands is the winner.

Some play that players are allowed to lay down any number of melds during each turn. This is a very common variation; be sure that all players are on the same page about how many melds can be played during each turn before beginning a game.

When a player "goes rummy," the hand's score is doubled. Some don't allow a player to lay off cards until he or she has laid down a meld.

This is also a very common variation. The standard rules dictate that aces are only low. Hence, a run of Ace, 2, 3 would count, but a run of Queen, King, Ace wouldn't.

Some let aces count as either low or high. When this rule is implemented, aces count for 15 points rather than 1 point, since they're more useful.

Even when this rule is implemented, aces can't be both high and low at the same time, such as in a King, Ace, 2 run. Some allow these sort of runs, but it's rare.

Standard Rummy doesn't use jokers. Some play that jokers can be used as wild cards that can replace any other card to form sets and sequences.

When this rule is implemented, jokers are valued at 15 points and can be used by other players once they're on the table. Some require players to discard a card even at the end of their last turn.

Playing with this rule, a player wouldn't be permitted to meld or lay off all of his or her cards since he or she couldn't finish by discarding one.

In old rummy rules, the discard pile isn't supposed to be shuffled before being reused as stock. However, this version of play isn't very fair because without a shuffle, any player who can memorize the discarded cards in order will have a clear advantage.

Due to this, most card game books now recommend shuffling the pile before continuing play. In both instances, using the discard pile as new stock over and over has other disadvantages.

If each player hoards cards that other players want, each player could draw from the pile and discard the card he or she just drew.

Theoretically, this sort of game could go on forever. To avoid that sort of repetition, players might consider limiting how many times they reshuffle the discard pile per round.

The discard pile is never reused In a variation of rummy called block rummy. Once the stock pile runs out, the game is over and all players score their remaining cards.

In a common variation of traditional rummy, only the winner scores points after each round. The winner then gets the total number of points from all the cards in the hands of the losing players.

When playing this way, the game still ends once a player reaches a target score. The player who reaches it wins the game. Others play that the winner wins real cash from the losers according to how many points they each have in his or her hand.

When playing this way, the game would end after an agreed-upon number of rounds instead of once a certain score is reached. Book : 3 or 4 same-ranking cards.

Example: 10 of spades, 10 of diamonds and 10 of hearts. Hier finden Sie die Bestseller auf Amazon. Spielanleitung - einfach erklärt Zunächst wird festgelegt, wer das Spiel gleich beginnen darf.

Hierfür gibt es keine Regel. Losen Sie den Spielbeginn aus oder lassen Sie den jüngsten Spieler beginnen. Legen Sie alle Spielsteine verdeckt auf den Tisch.

Nun zieht jeder Spieler 14 Spielsteine und legt sie vor sich auf die Ablage. Jeder Spieler muss in seiner ersten Runde mit mindestens 30 Punkten rauskommen.

Das bedeutet, dass die Zahlen auf den Steinen die er auslegt, in Summe mindestens einen Wert von 30 haben. Auf dem Spielfeld müssen jedoch immer mindestens 3 Spielsteine zusammenliegen.

Ein Joker kann jeden beliebigen Stein darstellen. Können Sie nicht mit den geforderten 30 Punkten rauskommen, ziehen Sie einen der verdeckten Spielsteine.

Der nächste Spieler ist dran. Jeder Spieler, der es geschafft hat rauszukommen, kann jetzt auch seine restlichen Steine loswerden.

Posted by Akinolrajas

4 comments

Mooguzragore

Welche lustige Frage

Hinterlasse eine Antwort